Warum frauen fremdgehen

Warum frauen fremdgehen

8. März 2021

Was ist an einem Seitensprung so erotisch und fesselnd?


Warum Frauen fremdgehenDer Grund, warum Frauen fremdgehen, kann in verschiedenen Stellen der Beziehung auftauchen. Besonders nach einer langwierigen Partnerschaft kann es passieren, dass die Luft raus ist. Wer denkt, dass die Untreue eher ein männliches Ding ist, liegt mit seiner Vermutung weit daneben. Eine Umfrage auf dem Portal Parship hat ergeben, dass 2020 vor allem die Frauenwelt nicht zurückhaltend war. Insgesamt wurden 5.600 Leute befragt und 31% der Frauen gaben dabei an, schon einmal fremdgegangen zu sein. Aber wo genau fängt die Untreue an und wie kommt es dazu, sich außerhalb Partnerschaft sexuelle Erfüllung zu suchen?


Was ist Fremdgehen?

Ohne einen Partner kann man zumindest nicht fremdgehen, also ist eine Beziehung die Grundvoraussetzung. Darunter wird der erotische Kontakt zu einem Menschen außerhalb der eigenen Partnerschaft definiert. Ein Seitensprung ist ein sexuelles Erlebnis, von dem der Partner oder die Partnerin nichts weiß und dass oft das Aus einer Beziehung bedeutet. Wo genau das Fremdgehen beginnt, liegt immer im Auge der jeweiligen Person. Während einige schon das Schreiben mit dem anderen Geschlecht als eine Art Fremdgehen betrachten, beginnt es für andere erst beim körperlichen Kontakt. Viele Menschen haben in der heutigen Zeit Angst, dass es in der Beziehung zu Untreue kommt, was nicht selten zu einer willkürlichen Eifersucht führt.

Warum Frauen fremdgehen?

Am schnellsten kann man es so ausdrücken: Weil sie es können. Frauen haben es wesentlich leichter, wenn es um einen potenziellen Seitensprungpartner geht. Doch nur weil sie es können, müssen sie doch nicht gleich ausprobieren, oder? Richtig, denn oft ist auch der Partner schuld daran, wenn die Frau fremdgeht. Mangelnde Aufmerksamkeit, sexuelle Unterforderung oder das Vernachlässigen der weiblichen Bedürfnisse können so zum Beispiel zu einem Seitensprung führen. Dabei spielt auch der Reiz des Verbotenen eine nicht unerhebliche Rolle und verleiht dem Ganzen noch einen besonderen Nervenkitzel. Durch die Digitalisierung ist es leichter geworden jemanden kennenzulernen, der die gleichen Fantasien hat oder der Frau das bietet, was sie zu Hause nicht bekommt.

Aber muss nicht immer nur an dem Mann liegen, der im Schlafzimmer nicht die Ansprüche erfüllt. Es kann auch an dem Mann liegen, der die Frau zum Fremdgehen verleitet, sie verführt und sie vielleicht mit materiellen Dingen lockt. Schließlich sind wir alles nur Menschen und haben unsere Schwächen. In den seltensten Fällen wacht eine Frau jedoch morgens auf und nimmt sich vor, dass es ein guter Tag zum Seitensprung wäre.

Fremdgehen App

Was früher noch kompliziert, still und heimlich und eher eine Herausforderung war, ist heute ein leichtes Spiel. Smartphones, Internet und das breite Angebot an Apps macht es möglich. In wenigen Augenblicken können Frauen und Männer so in Kontakt mit Gleichgesinnten treten. Das Pendant zu Partnerbörsen für langfristige Beziehung nennt sich Casual Dating. Schnelle Abenteuer, die keine wochenlange Vorarbeit benötigen und dazu noch anonym und diskret stattfinden. Kein Wunder, dass die Apps eine immer größere Rolle spielen, wenn Frauen fremdgehen wollen. Über einen Suchfilter können direkt die Männer gefunden werden, die sich in der Nähe befinden. So können sie schnell und einfach einen Seitensprung finden und das überall und jederzeit.

Fremdgehen 69

Nicht nur Apps sind dabei hilfreich, um einen Seitensprung zu finden und sich Hals über Kopf in ein Vergnügen zu stürzen. Fremdgehen 69 ist eine Plattform, die nur den Zweck hat, Männer und Frauen für erotische Treffen zusammenzuführen. Singles und verheiratete Menschen suchen so nach einem Abenteuer und dem gewissen Kick, den ein Seitensprung hat. Über die Profile können die User so nach den Kontakten suchen, die die gleichen Vorlieben teilen und sie direkt anschreiben. Schon mit der Chatfunktion werden so die ersten Schritte in Richtung Fremdgehen gemacht. Anonyme und diskrette Sextreffen, bei denen es nur um den Genuss der schönsten Nebensache der Welt geht.

Seitensprung probieren?

Die Fantasie, es mit einem Menschen außerhalb der Partnerschaft zu machen, ist für viele sehr erregend. Die Vorstellung von einem unverbindlichen Abenteuer, bei dem sie sich ihren verborgenen Gelüsten hingeben können. Dinge, die in der Partnerschaft niemals ausprobiert werden, können ungehemmt umgesetzt werden. Auch Lust auf so ein Abenteuer und einen Seitensprung, der die Wünsche erfüllt, die sonst nur pure Fantasie bleiben? Dann sollte der erste Schritt vielleicht schon bald stattfinden. Es gibt genug Möglichkeiten, über die vor allem Frauen fremdgehen können.

Ab wann ist es Fremdgehen?

Wo genau das Fremdgehen anfängt, liegt immer im Auge des Betrachters. Für die einen beginnt es erst bei einer körperlichen Berührung wie einem Kuss, während es für andere schon ein Flirt sein kann. Frauen sind dabei erstaunlicher Weise penibler und empfinden oft schon das Schreiben mit einer Kollegin als eine Form des Betrugs. Dabei ist das Vertrauen entscheidend, denn wer dem Partner oder der Partnerin nicht vertraut, wird flüchtige Blicke schon als Fremdgehen ansehen.

Wie Fremdgehen?

Es kann im Grunde überall passieren und jeden treffen. Selbst Menschen, die schwören, die niemals in Versuchung zu geraten, können irgendwann doch an diesem Punkt stehen. Besonders auf der Arbeit kann es dazu kommen, dass man sich zum Kollegen hingezogen fühlt. Lange Nächte, die eine intensive Zusammenarbeit erfordern und bei denen Man den Partner immer seltener liegt. Private Dinge werden ausgetauscht und die Beziehung immer persönlicher, bis es knistert. Oder der Mann sehnt sich so sehr nach einer anderen Frau, dass er auf die käufliche Liebe für erotische Stunden zurückgreift. Fremdgehen kann besonders auf der männlichen Seite auch immer geplant werden, indem eine Prostituierte engagiert wird.

 

Warum verheiratete Männer fremdgehen?

Immer wieder ist davon zu hören, dass besonders die verheirateten Männer fremdgehen. Aber warum die Sekretärin vernaschen, wenn zu Hause doch eine Frau wartet? Der Reiz des Verbotenen ist sicherlich ein Grund, der die Männer zum Seitensprung verleitet. Aber auch der Drang nach Abwechslung oder einem Körper, die gut und gerne 20 Jahre jünger ist. Männer sind von Natur und Instinkt aus Jäger und Sammler, was auch für den Sexualtrieb gilt. Noch dazu wird so gut wie jeder heterosexuelle Mann gerne angeflirtet und tut sich schwer damit, es nicht zu erwidern. Selbst, wenn zu Hause die Frau sitzt und damit die ersten Schritte zum Seitensprung hingelegt werden.

 


Gehe zu Fremdgehen 69

Auf diesen Artikel antworten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu