Erocommunity

Die Erocommunity: Vom heißen Austausch bis zum Sextreffen


Du möchtest dich nach Feierabend einfach auf die Couch setzen und in Ruhe nach scharfen Sexkontakten suchen? Klingt so, als wäre die Erocommunity ein Ort, an dem du dich pudelwohl fühlen könntest. Auf der Webseite melden sich ständig neue Kontakte an und alle sind auf der Suche nach ihrem nächsten Sexpartner. Hier geht es nicht darum, den Partner fürs Leben zu finden, die Suche bezieht sich vielmehr darauf, in der nächsten Nacht einen intensiven Höhepunkt zu erleben. Casual-Dating hat einen neuen Hochpunkt erreicht und erfreut sich einer unglaublichen Beliebtheit. Uns das nicht nur bei Männern, denn auch unzählige Frauen stehen auf unkomplizierten und unverbindlichen Spaß.

Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, uns die Erocommunity mit einem geschulten Auge anzusehen. Wie läuft die Anmeldung und wie umfangreich ist die Profilgestaltung, um schnell und einfach die richtigen Mitglieder kennenzulernen. Welche Eindrücke wir sammeln konnten und welch Erfahrungen wir während unseres Tests gesammelt haben, erfährst du in diesem Review.

Bereit, um der Community auf den Zahn zu fühlen und herauszufinden, ob sich hinter der Webseite dein neuer Favorit in Sachen Sex-Dating befindet?


Die kostenlose Erocommunity Anmeldung


Bevor du Teil der Erocommunity wirst, musst du erst die kostenlose Anmeldung durchlaufen. Die Registrierung ist nicht nur gratis, sondern geht auch schnell von der Hand.

Überlege dir einen ansprechenden Nutzernamen, trage eine gültige E-Mail-Adresse ein und ergänze das Anmeldeformular mit den restlichen Angaben. Dazu gehört sowohl ein Passwort als auch dein Geburtsdatum, dein Wohnort und dein Geschlecht. Abschließend erhältst du eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink. Sobald du ihn angeklickt hast, ist die Registrierung abgeschlossen und es erfolgt eine automatische Weiterleitung.

Ausreichende Profilgestaltung


Nachdem du dich erfolgreich auf Erocommunity angemeldet hast, solltest du dich zuerst um dein eigenes Profil kümmern. Im Rahmen der Profilgestaltung kannst du mit dem Steckbrief Informationen zu deinem Aussehen preisgeben und eine das Ganze mit einem Freitext ergänzen. Die individuell Profilbeschreibung solltest du dabei nicht außer Acht lassen, denn sie ist oft der Schlüssel, um aus der Masse herauszustechen. Nutze die Beschreibung, um mehr über dich und deine erotischen Wünsche zu verraten und so direkt die richtigen Mitglieder anzusprechen.

Wichtig sind auch die sexuellen Vorlieben, die zu deinem Erocommunity Profil gehören. Hier stehen dir 36 verschiedene Tags zur Verfügung. Du musst dich bei der Wahl aber nicht auf ein bis zwei Vorlieben begrenzen und kannst alle auswählen, die zu dir passen.

Dabei stehen unter anderem folgende Vorlieben zur Verfügung:

  • Kamerasex

  • Unterwäsche

  • Dirty Talk

  • Ausgefallen

  • Soft oder Hard Bondage

  • Voyeur


Dabei handelt es sich lediglich um einen Auszug der vorhandenen Vorlieben. Du kannst auch deine Schwäche für Milfs eintragen oder hinterlegen, dass du Interesse an Sadomaso hast.

Dank der umfangreichen Profilgestaltung kannst du den anderen Mitglieder der Erocommunity deutlich zeigen, welche Intentionen du hast.

Die Profilbeschreibung beinhaltet auch direkt Filter, um die passenden Kontakte ausfindig zu machen. Definiere das gewünschte Geschlecht, die Figur deiner Wunschkontakte, das Alter und auch die Ethnie. Du füllst also nicht nur dein Profil aus, sondern legst auch direkt fest, welche Erocommunity Kontakte dir angezeigt werden sollen.

Wichtig sind natürlich auch immer Bilder, mit denen du deinem Profil einen optischen Reiz verleihst. Auch in dem Bereich kannst du ordentlich auspacken und gleich mehrere Schnappschüsse von dir hochladen und die Aufmerksamkeit auf dich lenken.


Unser Erocommunity Zwischenfazit


Nachdem wir uns angemeldet und unser Profil gestaltet haben, können wir ein kleines Zwischenfazit ziehen. Was uns direkt aufgefallen ist: Die Seite hat ein ansprechendes Design und eine angenehme Farbgebung. Mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche ist die Navigation ein Kinderspiel und eignet sich dadurch auf Neulinge auf dem Gebiet des Casual-Datings.

Wer nutzt die Erocommunity?


Die Erocommunity ist eine Webseite, die nicht nur von Singles genutzt wird. Hier findest du auch zahlreiche Paare, die nach einem Mitspieler im Schlafzimmer suchen und die ihrer Beziehung neue Würze verleihen möchte. Solltest du schon länger mit dem Gedanken spielen, an einer Menage a troi teilzunehmen, bist du dank dieser Webseite nur einen Katzensprung von solchen Betten entfernt.

Darüber hinaus findest du allerdings auch Frauen, die zwar in einer Beziehung stecken, dort aber nicht mehr die nötige Befriedigung erfahren. Was suchen solche Damen also? Genau, einen Seitensprung und der soll nicht lange auf sich warten lassen. Erlebe den gewissen Kick und das Gefühl des Nervenkitzels, wenn du mit einer vergebenen Dame anbändelst. Gerade diese Kontakte sind auf der Suche nach schnellen und unkomplizierten Abenteuern, was sicher auch in deinem Sinne liegt.

Du wolltest schon immer etwas mit einer Shemale anfangen, aber hast im Alltag nie solche Kontakte gefunden? Dann ist die Erocommunity der Ort, durch den sich das blitzschnell ändert, denn auch Shemales sind auf der Plattform in großer Anzahl vertreten. Dadurch kannst du dich jederzeit auf die Suche nach einem außergewöhnlichen Abenteuer machen, ohne dafür das Sofa verlassen zu müssen.

Von 18 bis über 50 ist alles dabei


Aber nicht nur die verschiedenen Geschlechter und Konstellationen lassen keine Wünsche offen. Auch hinsichtlich der Altersklasse bietet dir die Erocommunity von 18 bis über 50 sämtliche Altersklassen, die auf der Suche nach einem prickelnden Erlebnis sind. Hübsche Girls und reife Ladies haben eins gemeinsam: Sie wünschen sich alle einen Sexpartner, der ohne langes Gerede ihre Bedürfnisse ins Visier nimmt und ihnen hilft, diese zu stillen.

Du kannst dich also nicht nur jederzeit auf die Suche nach Shemales, Paaren und heißen Damen machen – du bestimmst auch, in welcher Altersgruppe sich die angezeigten Kontakte befinden sollen.

Die Erocommunity Suchfunktionen


Nachdem wir nun wissen, dass es auf der Plattform unterschiedliche Arten von Kontakten gibt, stellt sich die Frage, wie du die richtigen findest. Dafür stehen dir verschiedene Filter zur Verfügung, mit denen du genau definieren kannst, welche Mitglieder du kennenlernen möchtest.

Es steht dir frei, mit jeder Suche auch das gewünschte Geschlecht neu zu bestimmen. Du kannst also heute nach Frauen suchen und dich morgen auf die Suche nach Paaren oder Shemales machen. Die Suchfunktionen beinhalten ebenso verschiedene Altersklassen, mit denen du auswählen kannst, ob die Mitglieder jung oder doch reif sein sollen.

Besonders gut hat uns die Option gefallen, den Zielort der Suche jederzeit ändern zu können. Du hast einen Wochenendtrip geplant und wünschst dir dazu noch Gesellschaft? Dann nutze den Filter, mit dem du überall in Deutschland nach Kontakten der Erocommunity suchen kannst.

Über die Plattform findest du auch heiße Kontakte aus Österreich und der Schweiz, wobei dir auch die einzelnen Städte zur Auswahl stehen. Du kannst also das gesamte Dreiländereck nach richtig heißen Kontakten durchsuchen und so schnell und einfach ein erotisches Abenteuer finden.


Sexanzeigen auf Erocommunity


Eine andere Variante, um schnell und einfach heiße Girls kennenzulernen, sind die zahlreichen Sexanzeigen. Auf der Startseite werden dir immer aktuelle Sexanzeigen präsentiert, mit denen die Frauen nach einem erotischen Abenteuer suchen. Dabei findest du direkt alle Informationen dazu, wie sie sich ein heißes Date vorstellen. Die Annoncen werden regelmäßig aktualisiert, wodurch du immer auf dem Laufenden bist. Es lohnt sich also, bei jedem Besuch auf Erocommunity auch einen Blick in die Inserate der scharfen Kontakte zu werfen.


Die Profile der Erocommunity Mitglieder


Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, uns einige Profile von Erocommunity genauer anzusehen. Und auch hier wurden wir durchweg positiv überrascht. Während wir auf anderen Seiten oft auf halbherzig ausgefüllte Profile stoßen, konnten uns die Mitglieder mit ihren Angaben komplett überzeugen. Es mag zwar auch hier und da das ein oder andere Profil geben, das sparsam mit Informationen umgeht, aber der Großteil ist tatsächlich komplett ausgefüllt. Dadurch weißt du vor der Kontaktaufnahme schon, welche Interessen und Vorlieben die Kontakte hegen.

Sowohl die Beschreibungen als auch die Steckbriefe und Tags sind auf fast jedem Profil vorhanden – und wenn es um Bilder geht, müssen sich die Mitglieder auf Erocommunity eindeutig nicht verstecken. Von Fotos, die die Frauen in Abendgarderobe zeigen bis zu denen, auf denen sie die Hüllen fallen lassen, kriegst du hier alles geboten.

 

Die Kontaktfunktionen auf Erocommunity


Du wirst vermutlich nicht lange suchen müssen, bis du die ersten interessanten Profile aus deiner Umgebung gefunden hast. Jetzt geht es nur noch darum, den Kontakt herzustellen und die dafür verfügbaren Funktionen richtig einzusetzen.

Du willst erst wissen, ob dein Gegenüber ebenfalls interessiert ist? Dann füge das Profil deiner Favoritenliste hinzu und warte, ob diese Geste erwidert wird. Solltest du auch auf der Favoritenliste deines Wunschkontaktes landen, habt ihr ein Match. Und dann solltest du nicht lange warten und umgehend die Initiative ergreifen.

Dafür gibt es auf Erocommunity die altbewährte Nachrichtenfunktion. Aber hier begrenzt sich der Anbieter nicht nur auf eine einfache Textnachrichten. Wie wäre es, die Kommunikation mit heißen Bildern voranzutreiben? Du kannst Fotos als Anhang versenden und damit dem Chat die nötige Würze verleihen.


Ist Erocommunity komplett kostenlos?


Diese Frage müssen wir leider mit nein beantworten. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass auch der Betreiber von Erocommunity laufende Kosten hat, die gedeckt werden müssen. Sei es die Servermiete, die Bereitstellung der Software, mit der du hübsche Ladies kennenlernen kannst oder der Kundenservice, der dir bei Fragen zur Verfügung steht. Da ist es nur verständlich, dass ein Teil dieser Kosten auf die Mitglieder umgelagert wird.

Aber Erocommunity arbeitet nicht mit lästigen Laufzeiten und Abonnements, mit denen du dich direkt für eine gewisse Zeit bindest. Statt Kündigungsfristen zu beachten, kannst du dein Konto auf Erocommunity mit Credits aufladen und die dann nach Herzenslust ausgeben. Die einzige Funktion, die auf der Seite kostenpflichtig ist: Das Versenden von Bildern und Nachrichten. Dadurch hast du selbst die Kontrolle, wie viel du auf der Seite ausgeben möchtest und was dir das Kennenlernen heißer Kontakte wert ist.

Credits und Pakete


Während du auf anderen Plattformen verschiedene Abonnementvarianten zur Auswahl hast, musst du dich hier nur entscheiden, welches Credit-Paket du erwerben möchtest. Die Credits sind an keinen Zeitraum gebunden und verfallen nicht. Selbst wenn du dein Konto auflädst und zwei Monat nicht aktiv bist, hast du bei der erneuten Anmeldung noch die gleiche Anzahl.

Credit-Pakete und Preise:

 

  • 500 Credits                 17,50 €

  • 1000 Credits 34,50 €

  • 2000 Credits 54,50 €

  • 5000 Credits 129,50 €

  • 10000 Credits 249,50 €


Das erspart dir den Ärger, dich an lästige Kündigungsfristen zu halten und erlaubt dir eine komplette Kostenkontrolle auf Erocommunity. Aktuell steht als Zahlungsvariante nur die Vorkasse zur Verfügung. Es ist aber durchaus denkbar, dass die Modalitäten bald um weitere Zahlungsmöglichkeiten erweitert werden.


Die Erocommunity Vor- und Nachteile


Kommen wir langsam zum Ende unseres Tests und sehen uns noch einmal kurz die Vor- und Nachteile an.

Die Vorteile:

 

  • Hohe Benutzerfreundlichkeit

  • Kontaktfreudige Mitglieder

  • Detaillierte Profilbeschreibung

  • Keine nervigen Abos und Kündigungsfristen

  • Nachrichten können mit Bildanhang verschickt werden

  • Mobile Webseite ist ebenfalls leicht zu bedienen

Die Nachteile:

 

  • Keine App

  • Nur begrenzte Zahlungsmöglichkeiten


Wo gehobelt wird, da fallen bekanntlich auch Späne. Allerdings sind die Nachteile von Erocommunity zu verkraften, wenn wir sie den zahlreichen Vorteilen der Plattform gegenüberstellen.

 

Unser Erocommunity Fazit


Abschließend können wir nur an unser Zwischenfazit anschließen, denn auch im weiteren Verlauf hat Erocommunity einen positiven Eindruck hinterlassen. Uns hat besonders die hohe Benutzerfreundlichkeit und die damit verbundene Struktur sehr gut gefallen. Du musst dich nicht durch verschachtelte Menüs kämpfen und hast alles auf einen Blick. Auch die Lösung mit den Credits ist eine gelungene Abwechslung zu anderen Webseiten, die ihre Mitglieder mit Laufzeiten binden wollen. Du bestimmst allein, was du investieren möchtest und auch, wie du die erworbenen Credits einsetzen möchtest. Du musst dich nicht mit Kündigungsfristen rumärgern und bist somit durchweg flexibel beim Kennenlernen hübscher Sexkontakte


Erocommunity Bewertungen

Wir haben noch keine Bewertungen. Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Besuchern und schreiben Sie eine Bewertung über Erocommunity.

Gehe zu Erocommunity

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung