Fickbörse

Auf Fickbörse findest du im Handumdrehen die besten Sexkontakte

Du weißt ein erotisches Abenteuer zu schätzen und ziehst den sexuellen Austausch einem Kennenlernen vor? In dem Fall ist Fickbörse eine Plattform, die du genauer unter die Lupe nehmen solltest, denn dort geht es nur um erotische Momente und spannende Kontakte. Die Seite existiert seit 2012 und macht ihrem Namen dabei alle Ehre, denn die Mitglieder haben es ausschließlich auf sexuelle Erfahrungen abgesehen. Das hat unsere Neugier geweckt, weshalb wir uns die Seite von oben bis unten angesehen haben. Was wir dabei herausgefunden haben und wie unsere Eindrücke sind, verraten wir dir jetzt.

Die Anmeldung auf Fickbörse

Bevor es mit dem erotischen Austausch und den unverbindlichen Vergnügen losgeht, musst du dich kostenlos anmelden. In nur wenigen Schritten hast du einen Nutzernamen, ein Kennwort und eine gültige E-Mail-Adresse eingegeben. Jetzt heißt es nur noch den Aktivierungslink zu bestätigen und schon hast du den Registrierungsprozess in zwei Minuten abgeschlossen.

Das Profil gestalten

Die Grundlage für deinen Erfolg auf Fickbörse bildet dein eigenes Profil. Bevor du dich also in Getümmel stürzen und flirten kannst, musst du dein Profil erst auf Vordermann bringen. Wie es meistens der Fall ist, ist es wichtig, dass du ein Profilbild hochlädst. Achte darauf, dass es ansprechend wirkt und neugierig macht. Zeig ruhig ein bisschen mehr von und nutze zudem noch die Galerie. In ihr finden weit über weitere 20 Bilder Platz, wodurch eine gelungene Selbstdarstellung und Präsentation keinesfalls ein Problem ist. Neben den optischen Reizen solltest du dich aber auch dem Steckbrief widmen. Hinterlege alle Informationen, die sich mit deiner Person befassen und auch die, die noch einmal auf optische Merkmale wie Augen- und Haarfarbe eingeht. Dazu gehören auch Informationen, die sich auf deine Sexualität und deinen Beziehungsstand beziehen. Denn auf Fickbörse haben auch Vergebene die Chance, sich ein erotisches Abenteuer außerhalb des heimischen Bettes zu suchen.

Kontakte auf Fickbörse finden

Die Suchfunktionen auf Fickbörse erlauben es dir, mit wenigen Klicks deine Wunschkontakte ausfindig zu machen. Du hast eine bestimmte Altersklasse ab 18, die dich besonders anspricht? Dann selektiere die Mitglieder nach Generationen und lass dir nur die anzeigen, die deinen Vorstellungen entsprechen. Soll es wirklich nur die heiße und schnelle Nummer sein oder vielleicht doch ein bisschen Romantik? Du kannst jederzeit entscheiden, was dir mehr zusagt und die entsprechenden Member finden. Die Standortsuche rundet die Kriterien ab und ist der Schlüssel, um dir Kontakte in deiner Umgebung zu sichern. Bezüglich der Suchfunktionen stehen dir alle Möglichkeiten offen, um Frauen nach deinem Geschmack und in deiner Nähe kennenzulernen.

Die Nutzerprofile

Nachdem du deine Wunschkriterien eingegeben hast, werden dir ausschließlich die Damen angezeigt, die ihnen entsprechen. Du bekommst durch das Profilbild, den Namen und das Alter einen Vorgeschmack und mit einem Klick dann die volle Bandbreite. Die Profile der Mitglieder sind durchweg komplett ausgefüllt. Besonders die Galerien werden von den Frauen genutzt, um dich neugierig zu machen und dir schon fast keine andere Wahl zu lassen, als sie zu kontaktieren. Offenherzige Mitglieder zeigen gerne nackte Tatsachen und bieten dir damit mehr als nur oberflächliche Einblicke.

Kontakt zu anderen Mitgliedern aufnehmen

Früher oder später wird dich ein Profil so neugierig machen, dass du mehr wissen möchtest. Zeit, um sich den Kontaktfunktionen zu widmen, mit denen du deine Wunschkontakte kennenlernst. Gehörst du eher zu der schüchternen und zurückhaltenden Fraktion? Auch in dem Fall hast du die Möglichkeit, dich vorab bemerkbar zu machen, ohne direkt in die Vollen zu gehen. Versende eine Freundschaftsanfrage und finde heraus, ob von der Gegenseite Interesse an einer Kontaktaufnahme besteht. Wird sie angenommen, musst du dir keine Gedanken mehr machen. In dem Fall wird es Zeit, deiner Wunschkandidatin eine Nachricht zu schreiben und so den Austausch zu beginnen. Was die Kontaktfunktionen auf Fickbörse betrifft, haben sowohl introvertierte als auch extrovertierte Mitglieder die Chance, das Eis zu brechen.

Design und Benutzerfreundlichkeit auf Fickbörse

Dass die Seite Erfahrung hat, spiegelt sich in dem modernen und benutzerfreundlichen Design wider. Eine schlichte und zugleich ansprechende Oberfläche, die gut strukturiert ist und eine leichte Bedienung ermöglicht. Das macht Fickbörse auch für Einsteiger zu einer idealen Anlaufstelle, um erotische Kontakte kennenzulernen. Es gibt zwar keine App, aber das soll das mobile Vergnügen nicht verhindern. Dafür ist die gesamte Seite inklusiver aller Funktionen auch für den Webbrowser via Smartphone und Tablet ausgelegt. Dank des responsiven Designs kannst du so jederzeit und überall auf alle Features der Seite zugreifen.

Preise und Leistungen

Von der Anmeldung über die Profilgestaltung bis zu den Suchfunktionen und der Profileinsicht ist alles kostenlos auf Fickbörse. Selbst eingehende Nachrichten und Freundschaftsanfragen können gratis gelesen und versenden werden. Das bedeutet, du kannst dir einen kompletten Überblick verschaffen, ohne dafür einen Cent zu investieren. Anstatt dir verschiedene Abos und Laufzeitmodelle anzubieten, setzt der Betreiber auf eine digitale Währung. Die sogenannten Credits sind lediglich nötig, wenn du aktiv Nachrichten versenden möchtest und können in verschiedenen Paketen erworben werden. Die Preise richten sich dabei an den Inhalt der Pakete und sinken, je mehr Credits du auf einen Schlag erwirbst. Dadurch ersparst du dir zusätzlichen Stress mit Abonnements, Laufzeiten den damit verbundenen Kündigungsfristen. Du bestimmst selbst, wie viel du auf Fickbörse investieren willst, um ein erotisches Abenteuer zu finden. Sobald deine Credits aufgebraucht sind, liegt es an dir, ob du dein Konto erneut aufladen oder pausieren möchtest.

Das Fazit zu Fickbörse

Nachdem wir Fickbörse auf den Prüfstand geschickt haben, sind wir positiv überrascht. Allerdings kein Wunder, denn die Seite existiert seit rund zehn Jahren und weiß, wie der Hase läuft. Besonders gelungen ist das Zahlungsmodell, bei dem du dir in verschiedenen Paketen Credits kaufst, statt ein Abo abzuschließen. Das bedeutet, du hast die komplette Kostenkontrolle und musst dich nicht mit einer Kündigungsfrist herumschlagen. Dass es keine App von Fickbörse gibt, ist kein Manko. Dafür ist die Seite für die mobile Nutzung ausgelegt und lässt sich auch über das Smartphone oder Tablet aufrufen und bedienen. Wir würden sagen, es ist eher noch ein Vorteil, denn wer möchte auf seinem Display eine App, die eindeutig auf Sextreffen hindeutet?


Fickbörse Bewertungen

Wir haben noch keine Bewertungen. Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Besuchern und schreiben Sie eine Bewertung über Fickbörse.

Gehe zu Fickbörse

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung